In dieses Jahr bin ich mit einer Bruchlandung gestartet – zwei Autos kaputt, darunter ein Totalschaden und einmal Netzhautriss nach Attacke durch meinen Sohn ist die Bilanz dieses Monats. Dabei wollte ich speziell auf diesem Blog viel aktiver sein. Nun ja – ich bin noch dabei mich neu zu sortieren und nehme es als dezenten Hinweis, dass es vielleicht so sein soll.

Auf Twitter las ich neulich den Spruch:

Immer, wenn jemand Pläne für die Zukunft macht, fällt irgendwo das Schicksal lachend vom Stuhl.

gefunden auf Twitter und vergessen wo, sorry!

Heute habe ich natürlich trotzdem meine monatlichen Linktipps, und ich möchte nochmal auf meine Facebook-Seite hinweisen, wo ich ebenfalls viele Links rund ums Mamasein teile.

Frühjahrsputz

Der Januar und Februar sind traditionelle Frühjahrsputz-Monate. Mich hat es bisher eher weniger „gepackt“, aber wenn das Wetter langsam besser wird, erwacht in mir auch der Drang nach Sauberkeit und Ordnung.

Zu dem Thema habe ich zwei Lesetipps: Einmal „Magic Cleaning – einfach erklärt“ nach Chef-Aufräumerin Marie Kondo, die ja gerade so en vogue ist, dass selbst ich als Nicht-Netflixerin schon was von ihr gehört habe.

Der zweite Tipp ist eine Rezension, die ich im letzten Jahr auf meinem Nähblog verfasst habe: Ich durfte das Buch „Die Aufräum-Profis“ vorstellen, das tatsächlich eine gute Orientierung bietet. Ich werde es jetzt auch mal wieder aus dem Schrank holen und nochmal nachlesen. Wichtigste Regel: Dranbleiben!! Ich versuch es dieses Jahr dann wieder… :/

Kultur & Gesellschaft

Die Rasierklingenfirma Gillette hat in diesem Monat einen neuen Werbespot herausgebracht, der weltweit für einen Aufruhr unter Männern gesorgt hat. Ich muss sagen, ich war begeistert, als ich ihn gesehen habe: Endlich stellt sich ein Unternehmen, das Produkte für Männer verkauft, hin und sagt: Männer, benehmt euch besser! Ihr seid keine Vergewaltiger, ihr seid Vorbilder – benehmt euch! Auf meinem Lieblings-Anti-Sexismus-Portal Pinkstinks.de habe ich dann diesen Text dazu gefunden, der sich mit der Kritik an dem Spot auseinandersetzt. Den Spot kannst du hier anschauen.

Bewegender Text der Schauspielerin Bettine Kenter-Götte, die in Armut lebte und sich heute gegen Hartz IV und Armenbashing einsetzt: „Herz statt Hartz“ ist ihr Motto, und sie hat ein Buch geschrieben mit dem Titel „Heart’s Fear – Geschichten von Armut und Ausgrenzung“.

Blogs

An dieser Stelle möchte ein paar (neue) Blogs empfehlen. Ich weiß, wie schön das ist, wenn man als Bloggerin irgendwo erwähnt oder empfohlen wird, und ich finde genau das auch das Schöne am Bloggen! Das ist einer der Unterschiede und eine der Stärken, die wir gegenüber Online-Magazinen haben: Wir dürfen und sollen persönlich sein und Persönlichkeit zeigen. Dazu gehören gute Beziehungen zu anderen Bloggerinnen.

Der erste Blog liegt mir ganz besonders am Herzen, denn dahinter steckt eine befreundete Mama, die mich vor einiger Zeit ansprach, ob ich sie nicht bei ihrem Blogprojekt „beraten“ könne. Sie ist begeisterte Ahnenforscherin und schreibt darüber auf ihrem Blog „Stammbaum Manufaktur„. Ich muss ehrlicherweise gestehen, dass ich zu dem Thema bislang gar keinen Bezug hatte, aber sie macht das so gut und hat einen so wunderschönen Blog erschaffen, dass ich mittlerweile auch Lust habe ein bisschen in der Familiengeschichte nachzuforschen :).

Einen weiteren schönen Blog habe ich bei „Mit ohne Maske“ entdeckt. hier schreiben mehrere Frauen über verschiedene Themen – Kinder, Alltag, Sex, Rezepte… eine sehr dynamische Mischung und sehr ehrlich!

amit verabschiede ich mich und begrüße den Februar mit offenen Armen!!

Sharing is Caring! Vielen Dank fürs Teilen 🙂
Author

Sonja alias Padermama - kreativ-wilde Mama von vier Kindern. Liebt ihren Garten, Nähen und laute Musik.

2 Comments

  1. Sonjaaaaaa!!!! Ganz ganz lieben Dank für die Erwähnung meines Blogs! Ohne deinen Input wäre es sicher nichts geworden. Wenn du irgendwann mal in deine Familiengeschichte eintauchen möchtest bin ich gerne bereit dich zu unterstützen.

    “Nur wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen.” (Anselm Grün)

    In dem Sinne: ich freue mich auf unser nächstes Blogcafe.

    • Hallo Sabrina,

      na gerne doch :). Ich freu mich auch schon auf unseren nächsten Plausch!

      Lieber Gruß,
      Sonja

Write A Comment