Während Corona haben wir viel im Garten gewerkelt und getan. Jetzt, Richtung Herbst, sind wir wieder mehr im Haus unterwegs und überlegen, ob und wie wir die Kinderzimmer gestalten, denn wir ändern da auch gern mal was. Zwei unserer Kinderzimmer haben eine Dachschräge, die es uns nicht einfach macht. Deshalb freue ich mich sehr über den heutigen Gastartikel von Cordula. Sie ist Einrichtungsexpertin für Kinderzimmer und hat ein paar geniale Tipps für das Einrichten von Kinderzimmern mit Dachschräge mitgebracht – inklusive toller Fotos als Inspiration!

Wie du ein Kinderzimmer mit Dachschräge einrichtest

Ich persönlich bin ein riesiger Fan von Dachschrägen, denn sie geben einem Raum immer etwas gemütliches und besonderes. Aber es stimmt schon – die Einrichtung ist oft nicht ganz einfach. Das merke ich immer wieder denn viele Kundinnen kommen zu mir, weil sie genau dabei Unterstützung benötigen. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich dir bei der lieben Sonja – die das Thema aus eigener Erfahrung kennt – ein paar Tipps geben kann.

kinderzimmer mit dachschräge einrichten
Foto: Cordula Maudrich happy kids interior

Niedrige Möbel für optische Ruhe

Gerade in einem Kinderzimmer mit Dachschräge ist es wichtig, dass du die Möbel gezielt auswählst. Denn so kannst du ganz viel aus dem Raum „rausholen“.

Möbel, die du unter die Schräge stellst, sind idealerweise so hoch wie der Kniestock. Das schafft Ruhe und eine optische Einheit im Raum. Ideal ist die Schräge, um darunter Sideboards oder Regale zu platzieren, denn Stauraum wird im Kinderzimmer immer benötigt.

Zugegeben, das funktioniert nur, wenn der Kniestock nicht allzu niedrig ist. In einem solchen Fall können Einbaumöbel sinnvoll sein, die den Raum unter einer Schräge natürlich am allerbesten ausnutzen.

Meist profitiert der Raum von niedrigen Möbeln, die nicht zu dominant sind. Ein großer Kleiderschrank kann, auch wenn er theoretisch an eine Wand passen würde, zusammen mit den Dachschrägen schnell erdrückend wirken – gerade wenn das Kinderzimmer zusätzlich relativ klein ist. Besser eignen sich meist flexible Schranksysteme, die den Raum unter der Schrägen gut ausnutzen oder du wählst einfach zwei hübsche Kommoden. Hier heißt es also gut abwägen und überlegen ob die Zimmergröße und -höhe ein dominantes Möbelstück vertragen kann.

kinderzimmer mit dachschräge einrichten
Foto: Cordula Maudrich happy kids interior

Das Bett – gemütlicher geht es nicht

Ich weiß, ein Hochbett ist der große Wunsch vieler Kinder. Auch hier solltest du abwägen ob es gut passt und der Raum ausreichend groß dafür ist. Manche Dachgeschosszimmer haben eine sehr hohe Decke – hier kann das Einziehen einer zweiten Ebene eine schöne Option sein.

Es gibt aber auch wunderschöne Optionen für Kinderbetten, die in „normalen“ Räumen nicht möglich sind. Super gemütlich wird es, wenn du das Bett unter die Schräge stellst. Nun kannst du zum Beispiel einen Vorhang an der Schräge anbringen, den dein Kind vor das Bett ziehen kann – dann hat es eine schöne Höhle. Alternativ kannst du das Bett auch mit Holz verkleiden – das wirkt optisch sehr harmonisch und mindestens genau so gemütlich.

Oder du hängst einen Vorhang entlang der Schräge über das Bett. Wenn du diesen dann noch mit einem Lichternetz hinterleuchtest, schläft dein Kind wie unter dem Sternenhimmel. Es gibt garantiert keinen gemütlicheren Ort.

Farbe ist erlaubt

Natürlich ist Farbe auch im Kinderzimmer mit Dachschrägen erlaubt – gerne auch kräftige Töne.

Achte nur darauf, dass die Schrägen hell bleiben damit sie den Raum optisch nicht drücken. Du kannst hier aber wunderbar kleine Wandtattoos aufkleben und damit wird die Fläche optisch etwas auflockern.

Zusätzlich empfehle ich dir helle Rollos für die Dachfenster (idealerweise in derselben Farbe wie die Schräge) – dann wirken die Fenster nachts nicht wie dunkle Löcher.

kinderzimmer mit dachschräge einrichten
Foto: Cordula Maudrich happy kids interior

Die richtige Beleuchtung

Das Beleuchtungskonzept ist in fast jedem Kinderzimmer ein Thema, denn oft gibt es hier nur eine Deckenlampe. Ich empfehle aber unbedingt, mehrere Lichtquellen einzuplanen – drei bis fünf dürfen es ruhig sein. Neben der Deckenlampe zur Grundbeleuchtung machen Leuchten am Schreibtisch, am Bett, in der Kuschelecke und am Spielbereich Sinn damit jeder Bereich optimal beleuchtet ist.

Falls du irgendwo noch eine dunkle Ecke im Raum hast, kann zusätzlich die Ausleuchtung der Schräge sinnvoll sein.

Ich hoffe ich konnte dir einige Tipps für die Einrichtung deines Kinderzimmers mit Dachschräge an die Hand geben. Hole dir gerne auch meinen kostenlosen Minikurs mit Workbook „In 5 Schritten zum Traumkinderzimmer“. Darin führe ich dich Schritt-für-Schritt durch die Planungsphase und helfe dir, vorab genau festzulegen was du für das neue Kinderzimmer brauchst und worauf du achten solltest.

happy kids interior
Foto: Cordula Maudrich happy kids interior

Cordula ist die Gründerin von happy kids interior und Expertin für die Einrichtung von Kinderzimmern. Ortsunabhängig, aber ganz persönlich unterstützt sie Eltern bei der Neu- und Umgestaltung ihrer Kinderzimmer – individuell, kindgerecht und mitwachsend. Neben ihrer fachlichen Expertise weiß sie als zweifache Mutter auch aus eigener Erfahrung sehr gut welche besonderen Anforderungen es dabei gibt.

Sharing is Caring! Vielen Dank fürs Teilen 🙂
Author

Sonja alias Padermama - kreativ-wilde Mama von vier Kindern. Liebt ihren Garten, Nähen und laute Musik.

Write A Comment