Ob uns dieses Buch noch retten kann? Als der humboldt-Verlag mir „Familie Hyggelig. Ordnung und Gemütlichkeit im Familienalltag“ von Nicole Weiß zur Rezension anbot, habe ich mit widerstreitenden Gefühlen zugesagt. Denn ja: Mehr Ordnung, mehr Gemütlichkeit und meinetwegen Hygge hätte ich ja gern. Aber eigentlich weiß ich ja, wie man aufräumt – wozu also dieses Buch, das du übrigens noch bis Sonntag hier gewinnen kannst?

Hygge – Bedeutung und Ursprung

Der Begriff „Hygge“ wird in Deutschland immer bekannter – jedes Jahr Richtung Weihnachten ist „hygge“ in den Familien- und Frauenzeitschriften wieder omnipräsent. Doch was verbirgt sich dahinter? „Hygge“ kommt aus dem Dänischen und Norwegischen. Wörtlich bedeutet es „gemütlich“, „angenehm“, „nett“ und „gut“ bedeutet. Daneben hat es noch weitere Bedeutungen wie „geborgen“, „intim“, „behaglich“, „im trauten Heim“, „lieblich“, „malerisch“, „Trost spendend“, „klein, aber fein“, „niedlich“ (siehe auch Wikipedia).

Aus dem Dänischen hält „Hygge“ gern zu Weihnachten auch bei uns Einzug – mittlerweile dürfte bei uns allen bei dem Wort eine mehr oder weniger verschwommene Vision von duftenden Plätzchen, gestrickten Wollsocken und einer Tasse Tee am Kamin aufkeimen.

hygge familie
Mehr als Wollsocken und Kaminfeuer, nämlich Glück, positives Lebensgefühl und gemeinsames Zusammensein = Hygge.

Familie Hyggelig

In ihrem Buch „Familie Hyggelig„* beginnt Bloggerin und Dreifachmama Nicole Weiß auch mit der Bedeutung von „Hygge“. Es geht dabei um viel mehr als Wollsocken und Kaminfeuer, nämlich um Glück, um Lebensgefühl und Lebensphilosophie, deren Mitte das gemeinsame Zusammensein der Familie ist.

Es spielen außerdem Ideen von Nachhaltigkeit, Naturnähe, Entschleunigung und Selbermachen eine Rolle – alles Schlüssel zu einem entspannten, glücklichen Leben. Um dies zu erreichen, hat die Autorin einen 52-Wochen-Plan entwickelt, mit dem man sich Schritt für Schritt mehr Hygge ins Haus holen kann.

In dem Buch geht es also nicht darum jetzt passend zu Weihnachten das Haus hyggelig zu gestalten, sondern es geht mehr um die langfristige „Hygge“, die das ganze Jahr und immer anhält. Dazu gehören viele DIY-Ideen rund ums Haus, gute Gewohnheiten und (ein Dauerthema bei uns) Ordnung.

hygge familie
52-Wochen-Hygge-Challenge: Bring Hygge in dein Heim!

Hyggelig leben in 52 Wochen

Nach der kurzen Einleitung widmet Nicole Weiß jeder Woche im Jahr (man kann jederzeit einsteigen) ein Thema und eine DIY-Idee. Ich muss sagen, dass ich davon sehr überrascht war, denn ich habe eigentlich erst mehr Ordnungstipps und Wollsocken erwartet – so kann man sich täuschen! Es sind echt schöne Ideen dabei – von kleinen Dosen-Upcyclings über Weihnachsdeko bis hin zum Hochbeet – eigentlich alles, was Mamas rund um Haus und Garten so zu tun haben.

Die Hygge-Challenge beginnt mit einem Veränderungstagebuch, das einen dann die folgenden Wochen begleitet. Ziel des 52-Wochen-Hygge-Plans ist es, sich Schritt für Schritt auf Hygge einzulassen und Dinge zu verändern, die einem nicht mehr gefallen. Die Autorin weiß, wovon sie spricht: Als Mutter dreier Kinder sah sie sich vor einigen Jahren gefangen zwischen Haushalt, Wäschebergen, Terminen und Spielzeug, bis sie selbst einen Weg gefunden hat da rauszukommen.

Darüber bloggt sie auf Familie Ordentlich, und darüber hat sie auch schon ein Buch mit dem gleichnamigen Titel geschrieben – Familie Ordentlich*, einer 30-Tage-Challenge zu einem aufgeräumten Zuhause.

Verlosung

Ich darf auch ein Buch „Familie Hyggelig“ verlosen. Alles, was du tun musst, ist hier kommentieren und mir verraten, was gerade deine größte „Baustelle“ zuhause ist:

Welcher Platz braucht bei dir definitiv mehr Hygge?

(Ich verrate mal meinen: Mein Schreibtisch, der ist eine Zettelburgkatastrophe…)

EDIT: Gewonnen hat die Nähbegeisterte – herzlichen Glückwunsch :)!

Und nun viel Glück!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von ws-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

verlinkt mit dem Freutag.

Sharing is Caring! Vielen Dank fürs Teilen 🙂
Summary
Review Date
Reviewed Item
Familie Hyggelig. Ordnung und Gemütlichkeit im Familienalltag. Nicole Weiß.
Author Rating
51star1star1star1star1star
Author

Sonja alias Padermama - kreativ-wilde Mama von vier Kindern. Liebt ihren Garten, Nähen und laute Musik.

4 Comments

  1. Mehr Hygge braucht meine geliebte Küche…. gemütlich und heimelik sollte es schließlich sein oder?
    Das Buch hört sich sehr spannend an….

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🎃

    • Hallo liebe Andrea,
      na mit dem Buch wird das sicher was werden! Herzlichen Glückwunsch, du hast es gewonnen!
      Lieber Gruß,
      Sonja

  2. Franzisca R. Reply

    Hallo Sonja, da muss ich gar nicht allzu lange nachdenken, es ist eher wie ein Blitz in meinem Gehirn.
    Und zwar brauchen die beiden Kinderzimmer definitiv mehr Hygge. Das soll gar nicht heißen, dass die Räume ungemütlich sind. Im Gegenteil, denn die Kids und ihre Freunde halten sich liebend gern dort auf.
    Trotzdem dürfte sich für mich einiges gern dort ändern, vor allem bin ich bereit für Veränderungen. Andere kleine Plätze und Stellen, die etwas Verwandlung bräuchten, gibt es im Haus ganz bestimmt auch noch. Deshalb wäre ich super gespannt auf das Buch „Familie Hyggelig“ und erst recht auf die Dinge, die damit sich ändern würden.
    Einen schönen Sonntag und herzliche Grüße Franzisca.

    • Hallo Franzisca,
      danke fürs Mitmachen! Leider hat es dieses Mal nicht geklappt – aber ich verlose immer wieder mal was :). Für mehr „Hygge“ schau doch mal auf dem Blog der Autorin Nicole Weiß vorbei – sie bietet da auch so schon eine Menge Ideen :).
      Lieber Gruß,
      Sonja

Write A Comment